Produkte & LeistungenService-ZentrumInfothekweitere LeistungenKontaktAbleseportal
Sie sind hier: Aktuelles
14-01-16 07:04 Alter: 2 Jahr/e

ÖkoGas-Tarif bei den Stadtwerken

seit 1. Januar 2016 gibt es den neuen Tarif

Seit 1. Januar 2016 gibt es bei den Stadtwerken den neuen ÖkoGas flexi-Tarif. „Mit diesem neuen Tarif möchten wir unseren Kunden die Möglichkeit geben, ihre persönliche CO2-Bilanz verbessern und einen wertvollen Beitrag zum globalen Klimaschutz leisten zu können“, sagt Mathias Hösl, Bereichsleiter Vertrieb bei den Stadtwerken.

Das Prinzip funktioniert so: Treibhausgase haben eine globale Schädigungswirkung. Die Emissionen, die bei der Förderung, beim Transport und bei der Verbrennung von Erdgas zwangsläufig entstehen und in die Erdatmosphäre gelangen, werden an anderer Stelle eingespart und neutralisiert.

Dazu erwerben die Stadtwerke in der entsprechenden Menge Klimaschutzzertifikate (CO2-Zertifikate) von First Climate, einem international führenden Spezialisten für Emissions-Minderungsprojekte. Durch die von den Stadtwerken gekauften CO2-Zertifikate finanziert First Climate weltweite Klimaschutzprojekte. Die geförderten Projekte sind nachhaltig und von höchsten ökologischem Nutzen. Sie reduzieren große Mengen an Treibhausgasen und leisten so einen wesentlichen Beitrag zum globalen Klimaschutz. Alle Projekte sind durch den TÜV geprüft, zertifiziert und registriert.
Etwa 200 Gramm CO2-Emissionen werden bei der Erdgasverbrennung pro Kilowattstunde freigesetzt. Bei einem Einfamilienhaus mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden werden mit ÖkoGas flexi rund vier Tonnen CO2 pro Jahr neutralisiert. Gegenüber dem flexiGas-Tarif von den Stadtwerken ist das klimaneutrale Erdgas je nach Verbrauch zwischen 0,0003 und 0,0004 Euro pro Kilowattstunde teurer. Bei einem Verbrauch von 20.000 Kilowattstunden pro Jahr kostet das ÖkoGas im Monat 0,67 Euro bzw. im Jahr 8 Euro mehr als der flexiGas-Tarif.

„Jeder, der sich für den neuen ÖkoGas flexi-Tarif entscheidet, leistet einen kleinen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz, weil die durch den eigenen Erdgasbedarf erzeugten CO2-Emissionen an anderer Stelle ausgeglichen werden“, sagt Hösl. Je mehr Menschen das Klima schützen, desto größer wird die Wirkung sein.

Hier erfahren Sie mehr über das ÖkoGas der Stadtwerke und die Projekte, die über die Emissionsminderungszertifikate durch die Stadtwerke-Kunden unterstützt werden.

Link zum ÖkoGas-Tarif


Aktuelles:
Zweite Klappe ausgebaut [mehr]
wegen Baumaßnahmen in Mitterwöhr [mehr]
Seit 14.05.18 werden die Bauarbeiten in der Marienburger Straße fortgeführt [mehr]
zum Archiv ->
Strom
Erdgas
Fernwärme/BMHKW
Wasser
Abwasser
Stadtbusse / Airport-Linie
Stadtbad
Parkhäuser