Produkte & LeistungenService-ZentrumInfothekweitere LeistungenKontaktAbleseportal
Sie sind hier: Aktuelles
10-12-18 11:05 Alter: 99 Tage

Spende für den THW-Nachwuchs

THW-Helferverein erhält Weihnachtsspende der Stadtwerke

Die Weihnachtsspende der Stadtwerke geht in diesem Jahr an den Helferverein des Technischen Hilfswerks (THW) Landshut. Werkleiter Armin Bardelle übergab kürzlich einen Scheck über 1.500 Euro an Vorsitzenden Ernst Eck und Ortsbeauftragten Michael Saller.

Der rund 380 mitgliederstarke THW-Helferverein unterstützt und fördert den THW Ortsverband Landshut und übernimmt ergänzende Aufgaben. Der Ortsverband Landshut gehört seit 1952 zum festen Bestandteil des Katastrophenschutzsystems in der Stadt. Rund 120 aktive, ehrenamtliche Helfer leisten im Katastrophenfall Hilfe und unterstützen einige öffentliche Veranstaltungen in der Stadt wie das Entenrennen des Landshuter Netzwerks oder die Pyrotechniker des Dultfeuerwerks. Auch viele Stadtwerke-Mitarbeiter helfen beim THW mit, schließlich ist hier die Fachkompetenz hinsichtlich der sogenannten kritischen Infrastrukturen bei Strom, Gas, Fernwärme und Wasser besonders hoch.

Auf die aktive Jugendarbeit des THWs Landshut sind Eck und Saller ausgenommen stolz. Schon seit den 1970ern kümmern sich die Mitglieder des Helfervereins und des Ortsverbands gleichermaßen um den Nachwuchs. „Das läuft bei uns hauptsächlich durch Mund-zu-Mund-Propaganda“, sagt Eck und Saller ergänzt: „Die Jugendlichen kommen schon zu uns, bevor sie volljährig sind.“ „Spielend Helfen Lernen“ ist das Motto des Technischen Hilfswerks. Neben einer systematischen technischen Ausbildung kommt auch der soziale Aspekt in den Jugendgruppen nicht zu kurz. So werden auch Freizeitaktivitäten wie Spieleabende, Wandern und Zeltlager angeboten, um den kameradschaftlichen Zusammenhalt zu fördern.

Mit der Spende möchten die Verantwortlichen das Angebot für die Jugendlichen attraktiv halten. „Das Geld können wir gut für die Ausstattung der Jugendgruppen brauchen“, freut sich Eck. Das Technische Hilfswerk leiste mit seinem Tun einen wichtigen Beitrag für eine lebenswerte Stadtgesellschaft und ist wie die Stadtwerke Teil der Daseinsvorsorge in Landshut, sagte Bardelle. „Das unterstützen wir gerne.“

 

Bild: Armin Bardelle übergab an Ernst Eck (links) und Michael Saller (rechts) die Weihnachtsspende der Stadtwerke.


Aktuelles:
Aktuell Prüfung von Reparaturmöglichkeiten [mehr]
Fragwürdige Preiserhöhungen von Billig-Energieanbietern [mehr]
Schülerin der Staatlichen Realschule erhält zum zweiten Mal „Sprinter-Prämie“ [mehr]
zum Archiv ->
Strom
Erdgas
Fernwärme/BMHKW
Wasser
Abwasser
Stadtbusse
Stadtbad
Parkhäuser