Produkte & LeistungenService-ZentrumInfothekweitere LeistungenKontaktAbleseportal
Sie sind hier: Aktuelles
21-05-19 16:29 Alter: 28 Tage

Mobile Hochwasserpumpe aufgestellt

Vorsorgliche Maßnahme wegen hohen Isarpegels

Am Dienstag, 21.05.2019, stellten die Stadtwerke Landshut präventiv eine mobile Hochleistungspumpe an der Troppauer Straße auf. Sie musste bisweilen noch nicht aktiviert werden. Entwarnung ist jedoch noch nicht gegeben, weil der Grundwasserstand in Mitterwöhr noch ansteigen kann. 

Bei der Brücke an der Konrad-Adenauer-Straße befindet sich der Auslauf eines Ableitungskanals von der Breslauer Straße. Von diesem aus wird bei Starkregenereignissen mechanisch gereinigtes Wasser in die Isar abgeleitet, um den Stauraumkanal zu entlasten. Die Isar drückt bei Hochwasser allerdings gegen die Auslaufklappe, sodass der freie Abfluss des mechanisch gereinigten Wassers stark eingeschränkt ist.

Der Dauerregen hat inzwischen aufgehört. Doch bei steigendem Grundwasserspiegel laufen trotzdem die Keller voll. Einige Bewohner in Mitterwöhr pumpen das Wasser unerlaubter Weise in den Kanal. Aus diesem Grund kann der Kanal dann schnell überlastet sein, weil der Ablauf in die Isar durch den hohen Isarwasserstand gehemmt ist.

Die Hochleistungspumpe unterstützt dabei, einen Teil des Wassers aus dem Ableitungskanal in 3,50 Meter Tiefe anzusaugen und es über vier Druckleitungen direkt neben dem Auslaufbauwerk in die Isar zu pumpen – 300 Liter pro Sekunde schafft die Pumpe zusätzlich zur regulären Entlastung des Kanals.

 


Aktuelles:
Vom 15. - 18.07.2019 keine Bareinzahlung möglich [mehr]
Stadtwerke sicherheitstechnisch auf höchsten Stand [mehr]
Wegen Sanierung der Wittstraße [mehr]
zum Archiv ->
Strom
Erdgas
Fernwärme/BMHKW
Wasser
Abwasser
Stadtbusse
Stadtbad
Parkhäuser