Sanierung Kupfereck

Umleitungen von Buslinien

Busumleitung vom 31. März 2022

Ab Montag, 04.04.2022, beginnt die Bauphase 2 der Sanierung des Kupferecks (B 11/B 15) durch das Staatliche Bauamt Landshut. Aus diesem Grund ist ab Sonntag, 03.04.2022 bis Mitte Juni die B 11 zwischen Kupfereck und Tiefenbach vollständig gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet.
Die B 11 erhält unter anderem einen neuen Straßenaufbau, zudem werden die Geh- und Radwege in diesem Bereich erneuert. Hierfür muss die Verkehrsführung angepasst werden.

Es gelten für die Stadtbuslinien die folgende Umleitungen:

Linie 7: Obere Altstadt – Grätzberg – Wittstraße – Grieserwiese – Neue Bergstraße – Innere Stelze und weiter unverändert über Hofberg – Altstadt bis Mitterwöhr. Rückfahrt unverändert. Die Haltestelle „Grätzberg“ kann in Richtung Hofberg/Mitterwöhr nicht bedient werden. Es wird eine Ersatzhaltestelle auf Höhe der ehemaligen JVA eingerichtet.
Linien X10, 10, 110, 526 und 573: Metzental bis Haltestelle Goldinger Straße unverändert, dann weiter über Äußere Münchener Straße – Innere Münchener Straße – Grätzberg zum Ländtorplatz (Linie 526 weiter über Josef-Deimer-Tunnel bis Am Lurzenhof). Rückfahrt bis Grieserwiese unverändert, weiter über Äußere Münchener Straße zur Haltestelle „Goldinger Straße“ und weiter unverändert bis Metzental. Für die Haltestelle „Goldinger Straße“ (stadteinwärts) wird in der Äußeren Münchner Straße (bei Hausnummer 79a) eine Ersatzhaltestelle aufgestellt. Die Haltestelle „Grieserwiese“ kann von den genannten Linien in Richtung Ländtorplatz nicht bedient werden.

Umleitungsverlauf Buslinien Sanierung Kupfereck
Umleitungsverlauf Buslinien Sanierung Kupfereck

Umleitungsverlauf Buslinien Kupfereck Bauphase 2

Hinweis zur Veröffentlichung von Bildmaterial:

Pressebilder der Stadtwerke Landshut dürfen ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Sofern nichts anderes angegeben, liegen sämtliche Urheber-, Nutzungs- und Verwertungsrechte bei den Stadtwerken Landshut. Die Vervielfältigung und die Veröffentlichung der Pressebilder der Stadtwerke Landshut ist nur mit Angabe der Quelle wie folgt „© Stadtwerke Landshut/ Name Fotograf (sofern gesondert angegeben)“ gestattet. In diesem Fall ist die Verwendung honorarfrei möglich. Die Befugnis zur Verwendung zu werblichen oder sonstigen kommerziellen Zwecken, insbesondere zur kommerziellen Weitergabe an Dritte, wird hiermit nicht eingeräumt. Bearbeitungen bedürfen in jedem Fall der Zustimmung der Stadtwerke Landshut. Bei der Veröffentlichung in Printmedien bitten wir um Übersendung eines Belegexemplars, im Falle einer Verwendung in elektronischen Medien übersenden Sie uns bitte eine digitale Kopie. Bei Verwendung in Filmen bitten wir um eine kurze Benachrichtigung mit Angabe des Filmes.