E-Auto an einer Stromtankstelle in Landshut

EV-Stație de încărcare

Stațiile noastre publice de încărcare și facilitățile de încărcare sunt răspândite în oraș. Proprietarii de mașini electrice, e-scutere și biciclete electronice își pot încărca vehiculele ușor și simplu la toate stațiile de încărcare a utilității publice.

Preise & Infos öffentliche Ladesäulen

Die Stadtwerke speisen die E-Ladesäulen mit dem nachhaltigen und klimaneutralen ÖkoMobil-Strom. Dieser wird zu 100 Prozent aus regenerativen Energiequellen gewonnen, derzeit aus Wasserkraftanlagen.

Derzeit haben Sie an elf Standorten im Stadtgebiet die Möglichkeit, Ihr E-Fahrzeug zu laden. Auf der Grieserwiese an der Wittstraße und am Kaserneneck an der Ritter-von-Schoch-Straße gibt es zwei Schnellladesäulen. Die Säulen verfügen über je

  • 2 x cabluri CCS (50 kW împreună / distribuție dinamică a sarcinii)
  • 1 x Cablu tip 2 (43 kW)
  • 1 x soclu tip 2 (22 kW)

Die Ladesäulen an den Standorten Grieserwiese, Fachmarktzentrum Kaserneneck, Hauptbahnhof am Parkplatz Oberndorferstraße, Naherholungsgebiet Mitterwöhr, Einkaufszentrum Landshut Park, BMW Hubauer sowie Parkplatz Hofgarten sind kostenpflichtig. Die Bezahlmöglichkeiten sind auf der jeweiligen Ladesäule ersichtlich. Grundsätzlich kann eine Ladesäule mit jeder registrierten RFID-Karte freigeschalten werden. Zudem kann auch per App bezahlt werden (Beschreibung dazu an der jeweiligen Ladesäule).

Das Preissystem setzt sich aus drei Komponenten zusammen:

Preise (gültig ab 01.07.2020)
Startgebühr 0,73 €/Startvorgang
Energiebezug 48,69 Cent/kWh
Blockadegebühr (nach Ladezustand 100 %) 0,05 €/Minute

 

+++ Aufgrund einer technischen Störung steht die Ladestation an der Grieserwiese derzeit leider nicht zur Verfügung. (Stand 24.09.2021/11.30 Uhr) +++

 

Die E-Tankstellen im Parcare centru garaj, im Parkhaus CCL und am Neckarplatz in Auloh sind derzeit noch kostenfrei.

Mann tankt an Landshuter Stromtankstelle sein E-Auto auf
Informationen zum Anschluss von Wallboxen (E-Ladesäulen)

Ladesäulen für Elektrofahrzeuge mit einer Ladeleistung von 3,7 kW bis 11 kW sind lediglich anzeigepflichtig. Über 11 kW sind diese über ein Elektrounternehmen anzumelden und seitens des Netzbetreibers (Stadtwerke Landshut) genehmigungspflichtig. Auch Wallboxen, die auf 11 kW begrenzt wurden, sind genehmigungspflichtig. Die Genehmigung wird in der Regel erteilt.

Bei der Installation von einer Ladesäule über 11 kW ist zu beachten, dass in der Anmeldung an das Niederspannungsnetz durch Ihren Elektriker auch der übrige Leistungsbedarf im Objekt berücksichtigt ist. Das heißt, Ihr Elektrounternehmen muss eine gleichzeitig benötigte Anschlussleistung angeben. Bitte sprechen Sie dazu mit Ihrem Elektrofachbetrieb.

Anschluss von Ladesäulen in Mehrfamilienhäusern

Ladesäulen in Mehrfamilienhäusern sind grundsätzlich nach Rücksprache mit Eigentümer und Hausverwaltungen über ein Elektrounternehmen mit einer Leistungsangabe anzumelden. Danach prüfen die Stadtwerke die Verwendbarkeit des Hausanschlusses und informieren bei Bedarf über die weiteren Schritte zur Leistungserhöhung.

Bei mehreren Ladesäulen sollte die Verwendung eines Lademanagements in Betracht gezogen werden. Ihr Elektrofachbetrieb informiert Sie sicherlich gerne darüber.

Hinweis: Die Stadtwerke Landshut verkaufen oder montieren keine Ladesäulen. 

Die Verwendung des Hausanschlusses und die Aufteilung der verfügbaren Leistung liegt nicht im Verantwortungsbereich der Stadtwerke Landshut.

Die Eignung der Hausinstallation ist durch eine beauftragte Elektrofachfirma auf eigene Kosten prüfen zu lassen und bei Bedarf entsprechend anzupassen.

Prezentare generală a stațiilor de încărcare E din Landshut

Un rezumat al stațiilor noastre de încărcare din orașul Landshut poate fi găsit în următoarea privire: Prezentare generală stații de încărcare Landshut.

+++ Aufgrund einer technischen Störung steht die Ladestation an der Grieserwiese derzeit leider nicht zur Verfügung. (Stand 24.09.2021/11.30 Uhr) +++

Puteți găsi, de asemenea, locațiile din harta orașului Landshut, sub Elementul de meniu "Trafic" precum și pe diverși factori de găsire a coloanelor de încărcare precum Ladeatlas Bavaria sau Goingelectric.de.

Übersichtskarte der Stromtankstellen in Landshut

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Sind an den Ladesäulen der Stadtwerke Ladekabel vorhanden?

Um die Normalladepunkte (22 kW Ladedosen) nutzen zu können, benötigen Sie ein geeignetes Ladekabel. Wenn Sie einen Typ 2-Stecker haben, werden diese nach IEC 62196-2 während des Ladevorgangs gegen Diebstahl gesichert. An den DC-Ladepunkten (CCS und Typ2 43 kW) sind die Ladekabel bereits fest an der Station angebracht.

Geben die Stadtwerke Landshut eigene Ladekarten aus?

Die Stadtwerke Landshut selbst geben keine Ladekarten aus. Im Internet bieten zahlreiche Anbieter Ladekarten an, eine direkte Empfehlung können wir hier nicht aussprechen.

Wie können die Ladesäulen der Stadtwerke Landshut freigeschaltet werden?

Wir betreiben unsere Ladeinfrastruktur als Roaming-Stationen. Alle gängigen Ladeanbieter werden unterstützt. Auch eine AdHoc-Bezahlung ist über die App unseres Dienstleisters ChargeIT möglich. Bei diesem Verfahren gehen Sie mit keinem Fahrstromanbieter ein Vertragsverhältnis ein.  Der Energiebezug wird direkt über die von Ihnen ausgewählte Zahlart (z. B. Kreditkarte) abgerechnet. Weiterführende Informationen zu dieser Bezahlmöglichkeit erhalten Sie direkt bei ChargeIT unter: https://www.chargeit-mobility.com/loesungen-produkte/software/app/. Die App steht für die Betriebssysteme Android und Apple iOS im jeweiligen App-Store zum Download bereit.

Fallen Parkgebühren während des Ladevorgangs an?

Dies ist von Standort zu Standort unterschiedlich, achten Sie bitte auf die örtliche Beschilderung.

Wie ist der Ablauf eines Ladevorgangs?

Starten per Ladekarte:

  1. Ladekarte vor den RFID Sensor halten
  2. Ladestation wird freigeschaltet
  3. Ladepunkt entriegelt
  4. Ladekable einstecken
  5. Ladepunkt verriegelt automatisch

Starten per App (AdHoc-Bezahlung):

  1. QR-Code an der Ladestation scannen und der Anleitung auf der folgenden Website folgen
  2. Ladestation wird freigeschaltet
  3. Ladepunkt entriegelt
  4. Ladekabel einstecken
  5. Ladepunkt verriegelt automatisch

Fahrzeug wird geladen.

Ladevorgang beenden:

Stecker am Fahrzeug entriegelt, dann Stecker an der Ladestation abziehen bzw. Stecker zurück in die dafür vorgesehene Halterung stecken.

Ladevorgang validieren:

Besuchen sie die Seite Validierung auf www.chargeIT-mobility.com und folgen Sie den Anweisungen.

Bei Fragen zur Abrechnung steht Ihnen unser Dienstleister die ChargeIT Mobility GmbH unter der kostenfreien 24/7 Service-Hotline 0800 0670 000 gerne zur Verfügung.

Was ist zu tun, wenn eine Ladesäule nicht funktioniert?

Bei Störungen oder einem technischen Defekt erreichen Sie den 24-Stunden-Entstörungsdienst der Stadtwerke Landshut unter 0871 1436 2109.