Hallenbad und Sauna öffnen

Sportbecken noch bis mind. 18.09. auf

Allgemein, Pressemitteilung, Stadtbad vom 8. September 2020

Die Stadtwerke öffnen das Hallenbad und die Sauna am 12. September 2020. Aufgrund der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und den Vorgaben aus den entsprechenden Rahmenhygienekonzepten mussten die Stadtwerke wieder zahlreiche Vorkehrungen treffen. Diese sind im Detail unter  Hallenbad und Sauna veröffentlicht. Die Stadtwerke bitten alle Stadtbad-Besucher um Verständnis und vor allem darum, sich an die Vorgaben zu halten.

Die Becken im Freibad sind bis 11. September geöffnet. Im Sportbecken können Schwimmer ihre Bahnen noch bis 18. September ziehen, da zwischen 13. und 18. September das Mehrzweckbecken gereinigt und dann zum Außenbecken für die Hallenbad-Saison wird.

Wie schon zur Freibad-Saison, ist auch im Hallenbad und in der Sauna die Personenzahl begrenzt. Es dürfen sich, solange das Sportbecken im Außenbereich noch geöffnet ist, maximal 250 Personen (inklusive Saunagäste) gleichzeitig auf dem Gelände aufhalten. Das Sportbecken ist mindestens bis 18. September 2020 geöffnet. Das Außenbecken wird vom 14. bis 18. September gereinigt und ist geschlossen. Ob das Sportbecken nach dem 18. September geöffnet bleiben kann, ist vom Wetter und insbesondere von den Nachttemperaturen abhängig. +++ Update vom 16.09.2020: Das Sportbecken bleibt mindestens bis 23.09.2020 offen. +++

Nach Schließung des Sportbeckens dürfen sich maximal 120 Besucher (inklusive 20 Saunagästen) gleichzeitig auf dem Gelände aufhalten. So soll sichergestellt werden, dass die Abstandsregelungen eingehalten werden können. Der Mindestabstand von 1,5 Metern gilt auf dem gesamten Gelände einschließlich der Becken.

Die Stadtwerke setzen auch während der Hallenbad-Saison im Eingangs- und Ausgangsbereich auf ein digitales Zählsystem. Sowohl über einen Bildschirm im Eingangsbereich als auch über die Homepage können Badegäste in Echtzeit über eine Anzeige sehen, ob im Hallenbad und in der Sauna freie Kapazitäten vorhanden sind und wie hoch die Auslastung ist.

Dieses System hat sich während der Freibad-Saison bewährt. Durch die digitale Echtzeitanzeige auf der Homepage konnten Stadtbadbesucher sehen, wie viele Personen gerade vor Ort sind. Die Anzeige hat dazu beigetragen, dass der Wert von „1.000 Besuchern gleichzeitig“ zwar an den heißen Tagen annähernd erreicht wurde, aber zu keiner Zeit Gäste warten mussten, bis wieder ein Platz frei geworden wäre.

Die Saisonkarten für die Hallenbad-Saison bleiben im Sortiment. Die Stadtwerke können aufgrund der Personenzahlbegrenzung allerdings keinen Einlass garantieren. Die Stadtwerke verweisen in diesem Zusammenhang auf die Allgemeinen Badebedingungen (ABB). Die Preise für Sauna und Hallenbad wurden um die Mehrwertsteuersenkung gesenkt und gelten bis 31.12.2020.

Die Öffnungszeiten bleiben weitestgehend gleich. Wenn bei den Stunden, die zu Schulzeiten für das Schulschwimmen reserviert sind, Kapazitäten frei werden, werden diese für die Öffentlichkeit freigegeben und im Belegungsplan angepasst. Badeschluss ist um 20:30 Uhr, die Kasse schließt um 20 Uhr. Weitere Infos sind unter den Menüpunkten Hallenbad und Sauna veröffentlicht.

Hallenbad mit Sicht auf Sportbecken