Vertrag für CNG-Zapfsäule endet

Übergangsfrist bis 31.03.2022

Neuigkeiten und Infos, Pressemitteilung vom 11. November 2020

Der Vertrag zum Betrieb einer Compressed Natural Gas (CNG)-Zapfsäule zwischen den Stadtwerken Landshut und der OMV-Tankstelle an der Siemensstraße wird in absehbarer Zeit beendet. „Das hat das Werksenatsgremium gestern einstimmig in nicht öffentlicher Sitzung beschlossen“, teilt der Vorsitzende des Werksenats und Zweiter Bürgermeister, Dr. Thomas Haslinger, mit.

Der seit 15 Jahren bestehende Vertrag endet am 31.03.2021, ohne dass es einer Kündigung bedarf. „Aufgrund der inzwischen geringen Zulassungszahlen von CNG-Fahrzeugen ist auf absehbare Zeit der Betrieb nicht wirtschaftlich darzustellen“, erklärt Haslinger. 38 CNG-Fahrzeuge sind in der Stadt Landshut zugelassen und 114 im Landkreis. In den letzten Jahren verursachte der Betrieb der CNG-Tankstelle ein jährliches Defizit zwischen 35.000 und 75.000 Euro jährlich in den Büchern der Stadtwerke.

Die CNG-Fahrzeughalter wollten die Werksenatsmitglieder aber nicht vor unvermittelte Tatsachen stellen. „Wir müssen den CNG-Fahrern schon etwas Zeit geben, sich auf die neue Rahmenbedingungen einzustellen“, erklärt Haslinger. Nach intensiver Diskussion des Gremiums sei man sich einig geworden, dass die Stadtwerke übergangsweise eine Vertragsverlängerung bis längstens 31.03.2022 verwirklichen sollen. Die Verlängerung war insbesondere auch ein Anliegen des CSU-Stadtrats Rudolf Schnur, der unmittelbar vor der Sitzung noch einen Dringlichkeitsantrag formulierte und auch bei der Sitzung als außerordentliches Mitglied anwesend war.

Mittelfristig sei nach Informationen der Stadtwerke in Landshut West eine Tankstelle geplant, die neben konventionellen Zapfsäulen und E-Ladestationen auch wieder eine CNG-Zapfsäule sowie eine Wasserstoff-Tankmöglichkeit anbieten möchte. „Sollte diese alternative CNG-Tankmöglichkeit im Landshuter Westen schon vor dem 31.03.2022 gegeben sein, können die Stadtwerke die Vertragsverlängerung auch vorher beenden“, erläutert der Werksenatsvorsitzende die Beschlusslage. Sollte sie jedoch nicht verwirklicht werden, endet der Vertrag zum Betrieb der CNG-Zapfsäule an der Siemensstraße trotzdem am 31.03.2022. Voraussetzung dafür ist, dass auch die OMV der Vertragsverlängerung zustimmt.

Schild einer Erdgas-Tankstelle
Schild einer Erdgas-Tankstelle

Foto: ©stadtratte - stock.adobe.com